header

Hygiene


Kontakt

Prof. Dr. med. Dr. rer. nat.

Andreas Podbielski

  • Direktor des Instituts für Medizinische Mikrobiologie, Virologie und Hygiene
  • Krankenhaushygieniker der Universitätsmedizin Rostock

+49 (0) 381 494 5900
+49 (0) 381 494 5902

andreas.podbielski{bei}med.uni-rostock.de

Bedeutung

Die Hygiene dient in allen Belangen ihrer Anwendung zur Verhinderung ungünstiger Lebensumstände für uns Menschen wie sie z. B. durch die Präsenz infektiöser Erreger bedingt sein können.

Dazu müssen die potentiell in einer definierten Umgebung vorkommenden Erreger und deren Übertragungswege bekannt sein. Dann können durch Stärkung der menschlichen Abwehr (Dispositionsprophylaxe) oder durch Vorkehrungen gegen eine unabsichtliche Weiterverbreitung bzw. durch Eliminierung der Erreger (Expositionsprophylaxe) letztere in Schach gehalten werden.

Um eine Expositionsprophylaxe effizient vorzunehmen, müssen Erreger ggf. auch in kleinen Mengen und in einem nicht-anzüchtbaren Zustand nachgewiesen und bei mehreren Nachweisen die klonale Identität der Erreger im Rahmen einer Infektionskette zweifelsfrei belegt werden können. Schließlich müssen die aus den vorgenannten Daten entwickelten Vorstellungen zur Prävention und epidemischen Situation den medizinisch Vorort Handelnden näher gebracht werden.

Alle durch die beschriebenen Forschungen erlangten Ergebnisse fließen in ein Risikomanagement ein, das auch diesen Namen verdient.

Themenkomplexe

Folgende Themenkomplexe werden in diesem Zusammenhang in den Forschungslabors des Institutes bearbeitet:

  • Optimierung und Validierung mikroskopischer, Kultur- und Nukleinsäure-assoziierter Nachweistechniken von Bakterien und Pilzen

  • Epidemiologie ausgewählter Erreger in Materialien des Menschen und der menschlichen Umgebung

  • Aufdeckung von Übertragungswegen mittels molekularer Techniken

  • Effizienzanalyse von Präventionstechniken / -gerätschaften mittels in-vitro Verfahren und statistischen Erhebungen

  • wissenschaftliche Aufarbeitung von Infektionsfällen zur Schulung von Krankenhausmitarbeitern

Oops, an error occurred! Code: 20191019060754099eea38
Oops, an error occurred! Code: 201910190607548d3550bd