header

Qualitätssicherung in der Krankenhaushygiene


Krankenhaus-Infektions-Surveilance-System (KISS)

Krankenhaus-Infektions-Surveilance-System (KISS)

Die Universitätsmedizin Rostock beteiligt sich am Nationalen Krankenhaus-Infektions-Surveilance-System (KISS)

  • Modul für Operationsabteilungen (OP-KISS)

  • Modul für lntensivstationen (ITS-KISS)

  • ModuI für Methicillin-resistente Staphylococcus aureus (MRSA-KISS)

  • Modul für Clostridium difficile assoziierte Diarrhö (CDAD-KISS)

  • ModuI für Händedesinfektionsmittelverbrauch (HAND-KlSS)


Die Teilnahme an KISS beinhaltet:

  • die kontinuierliche elektronische Übermittlung der Infektionsdaten und spezieller Risikofaktoren an das NRZ

  • die regelmäßige Teilnahme an Validierungsuntersuchungen

  • die Mitteilung von Daten zu Struktur- und Prozessqualität

  • Übermittlung der Auswertungsdaten durch das NRZ an die behandelnden Ärzte und das Pflegepersonal zur Verbesserung der Infektionsprävention

  • die regelmäßige Teilnahme am KISS-Erfahrungsaustausch


Zertifikat über Qualitätssicherung in der Krankenhaushygiene

ausgestellt vom Nationalen ReferenzZentrum für Surveillance von nosokomialen Infektionen am Intitut für Hygiene und Umweltmedizin Charité - Universitätsmedizin Berlin

Archiv - Zertifikate

Aktion Saubere Hände - Bronze Zertifikat

Bronze Zertifikat

Die Hygienische Händedesinfektion ist die wichtigste Maßnahme zur Vermeidung einer nosokomialen Infektion,
deshalb haben wir uns schon 2017 entschlossen, bei der Aktion saubere Hände teilzunehmen.

Ende 2018 haben wir das Zertifikat in Bronze erhalten

Konkret für folgende Punkte

  • Teilnahme an der jährlichen Ermittlung des Händedesinfektionsmittelverbrauchs auf 34 Stationen inkl. Intensivstationen
  • Alle Stationen wurden auf die Ausstattung mit Spendern für die Händedesinfektion kontrolliert – sind ausreichend Spender und an sinnvoller Stelle angebracht? Spender wurden daraufhin zum Teil nachgerüstet
  • Alle 1-2 Jahre findet ein Aktionstag an der UMR zum Thema Händehygiene statt
  • Alle Stationen werden in Kleingruppen mit praktischen Übungen zum Thema Händehygiene geschult, insbesondere zum WHO-Modell 5 Indikationen der Händedesinfektion
  • Es wurden 2018 auf 9 Stationen umfangreiche Compliancebeobachtungen zum Händedesinfektionsverhalten durchgeführt, auf den teilnehmenden Stationen fanden dazu mindestens 2 Weiterbildungen zum Thema Händehygiene statt

Wir bleiben weiter am Ball, um irgendwann das Zertifikat in Silber zu erlangen,
dazu müssen wir noch schulen, schulen, schulen...

Damit die Disziplin in der Händehygiene weiter ansteigt!