header

Infektiologisch-Mikrobiologische Fortbildung


Vorstellung und Diskussion zu aktuellen infektiologischen Fällen


18. November 2019

16:00 Uhr, Hörsaal Schillingallee 70, UMR

Thema

Sepsisfolgen aus Patientensicht - Vortrag des Patienten Frank Köhler

Sepsis ist in Deutschland immer noch eine zu wenig wahrgenommene Krankheit – angesichts der Schwere der Erkrankung und deren Folgen ein inakzeptabler Zustand. Andere Industrieländer haben längst darauf reagiert (Stichwort: sepsis – the hidden public health care disaster) und teilweise mit strafbewehrten Gesetzen (Stichwort: Rory-Act des Staates New York) das medizinische System zum Handeln gezwungen. Gleich mehrere deutsche Institutionen folgen aktuellen den ausländischen Beispielen und versuchen die spezifische Aufmerksamkeit auf allen Ebenen der medizinischen Versorgung sowie auf der Ebene der Laien zu erhöhen.

Dabei gilt es nicht nur die Sepsisfrüherkennung und darauf basierend therapeutische und überwachende Bündelmaßnahmen (verstärkt) zu etablieren, sondern auch den Umgang mit Sepsispatienten nach der Akutbehandlung zur verbessern.

Auch viele ÄrztInnen kennen das Spektrum der Folgesymptome und –erkrankungen insbesondere im Bereich der neurologisch-psychologischen Störungen nicht, weswegen deutsche Sepsispatienten nicht (ausreichend) in spezifische Rehamaßnahmen eingegliedert werden und damit deren Langzeitprognose deutlich verschlechtert wird.

Unser Vortragender Herr Köhler schildert seine eigene Krankheitsgeschichte sehr eindrücklich und präsentiert auf der Basis seiner Erfahrung mit anderen Sepsispatienten Daten zur Symptomatik und Häufigkeit von Sepsisfolgen sowie Wünsche und Vorschläge, wie die Situation für Patienten verbessert werden kann.


Ort

Institut für Medizinische Mikrobiologie, Virologie und Hygiene
Schillingalllee 70

Hörsaal (2. OG)

Zeit

16:00 - 17.15 Uhr

Ansprechpartner

Prof. Dr. Dr. Andreas Podbielski     

0381 - 494 5900


Prof. Dr. Emil Reisinger     

0381 - 494 7510

Punkte

Für die Teilnahme an der Veranstaltung werden in Absprache mit der Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern je 3 Fortbildungspunkte vergeben.

Termine

18. November 2019

16:00 Uhr, Hörsaal Schillingallee 70, UMR

Thema: Sepsisfolgen aus Patientensicht - Vortrag des Patienten Frank Köhler

  • in der Regel jeden dritten Montag im Monat


Die Infektiologisch-Mikrobiologische Fortbildung ist eine gemeinsame Veranstaltungsreihe

  • der Abteilung für Tropenmedizin und Infektionskrankheiten und des
  • Instituts für Medizinische Mikrobiologie, Virologie und Hygiene.

Anfahrt zum IMIKRO