Erreger

CMV (Cytomegalovirus)


Verfahren

Antikörpernachweis

Nachweis von DNA

Indikation

 
  • Lokale und/oder generalisierte Infektionen im Rahmen einer Primärinfektion oder Reaktivierung, vor allem bei abwehrgeschwächten Patienten
  • Manifestation z. B. als Pneumonie, Retinitis, Hepatitis, Enteritis, Nephritis und in Form neurologischer Erkrankungen
  • Kongenitale CMV-Infektion
 

Material

Serologie

  • Serum oder Plasma

PCR (Bsp.)

  • EDTA-Blut
  • Liquor
  • Urin
  • Respiratorische Sekrete
  • (Kolon-) Bioptate
 

Methode

 
  • Quantitativer Nachweis von IgM- und IgG-Antikörpern mittels ELISA
  • Quantitativer DNA-Nachweis mittels Real-time-PCR
 

Lauris-
Auftragserteilung

Serologie

  • Serologie Viren → Antikörper im Serum → CMV-Antikörper

PCR

  • PCR Viren → CMV-DNA-Nachweis (Zytomegalievirus qual./quant.)
  • PCR Viren → Herpes Consensus PCR (HSV 1, HSV 2, VZV, HHV 6, EBV, CMV)
 

Weiterführende Informationen

-


Stand: Januar 2021


CMV (Cytomegalovirus)