Erreger

Metamycoplasma hominis (ehemals Mycoplasma hominis)


Verfahren

Nachweis von DNA

Indikation

 
  • Infektionen des oberen Genitaltraktes bei Frauen (Adnexitis/Salpingitis/PID)
  • unklare Pyelonephritis
  • unklare Infektionen nach Sectio, Abort, gynäkologischen Eingriffen
  • unklare Meningitis oder unklarer Hirnabszess bei Frühgeborenen
 

Material

 
  • Zervixabstrich
  • Urethraabstrich
  • Erststrahlurin
  • Liquor
 

Methode

Qualitativer DNA-Nachweis mittels Multiplex Real-time-PCR (STD Panel)

Qualitativer DNA-Nachweis mittels 16S-rDNA-PCR

Lauris-
Auftragserteilung

PCR

PCR / Allgemeine Auftragsinformation → Multiplex-PCR STD (Sexually Transmitted Disease)

PCR Liquor

PCR / Allgemeine Auftragsinformation → PCR Bakterien → universelle PCR Bakterien (16s PCR)

Weiterführende Informationen

Das Nationale Konsiliarlabor für Mykoplasmen führt eine Isolierung, Identifizierung, Differenzierung und Charakterisierung von Mycoplasma und Ureaplasma durch.

Nach Rücksprache können hier die kulturelle bzw. molekularbiologische Resistenzbestimmung beauftragt werden.


Stand: Januar 2021


Metamycoplasma hominis (ehemals Mycoplasma hominis)