Erreger

Vancomycin-resistente Enterokokken - VRE


Verfahren

Nachweis von DNA

Kultureller Nachweis (nur im Rahmen der Routinediagnostik)

Indikation

Eingangs- und Überwachungsscreening bei folgenden Risikofaktoren:

  • Bekannte VRE-Anamnese
  • Hämatologische Patienten während / nach therapeutischer Immunsuppression
  • ITS-Patient mit ununterbrochener Antibiotikatherapie über mindestens 2 Wochen

Zusätzlich bei Patienten, die im Rahmen von Routine­untersuchungen mit einem positiven VRE-Nachweis auffallen

Material

PCR (Screening)

  • Intraanaler Abstrich (Tupfer 1 cm in den Anus einführen)
 

Methode

PCR

  • Nachweis des vanA- / vanB-Gens

Kultur (nur im Rahmen der Routinediagnostik)

  • Anzucht und Resistenztestung
 

Lauris-
Auftragserteilung

PCR

Allgemeine Vorlagen → Mikrobiologie àBakteriologie / allgemeine Auftragsinformationen → Bakteriologie VRE Screening → VRE Screen (PCR)

Weiterführende Informationen

Hygienemerkblatt der UMR

Formulare

 

Stand: September 2021

Vancomycin-resistente Enterokokken - VRE

Inhaltsverzeichnis

Spezielle Erreger

J

Inhalt J

K

Inhalt K

O

Inhalt O

Q

Inhalt Q

W

Inhalt W

derzeit keine

X

Inhalt X

derzeit keine


Screening

(Auszug zeitliches Bearbeitungsschema IMIKRO)

Erreger

Nachweisart

Geeignete Materialien

Mo.

Di.

Mi.

Do.

Fr.

Sa.

So.

Routinescreening vor Operationen
(HIV, HBV, HCV)

AG/AK

Serum

x

x

x

x

x

 

 

MRGN
(Multiresistente Gram-Negative Erreger)

Kultur

Analabstrich

x

x

x

x

x

x1

x1

MRGN
(Multiresistente Gram-Negative Erreger)
PCRAnalabstrich

x

x

x

x

x

x1

x1

MRSA
(Methicillinresistente S. aureus)

Kultur

Nasenabstr. + Rachenabstr.

x

x

x

x

x

x1

x1

MRSA
(Methicillinresistente S. aureus)

PCR+Kultur

Nasenabstr. + Rachenabstr.

x

x

x

x

x

x1

x1

VRE
(Vancomycinresistente Enterokokken)

PCR

Analabstrich

x

x

x

x

x

x1

x1


Stand: März 2021

Symbol

Erklärung

x

Bearbeitung der Materialien bei Probeneingang bis 18:00 Uhr
(die Bearbeitungszeiten variieren methodenbedingt zwischen 0,5 h bis 28 d)

x1

Bearbeitung der Materialien bei Probeneingang bis 10:30 Uhr
(die Bearbeitungszeiten variieren methodenbedingt zwischen 0,5 h bis 28 d)

x2

sofortige Bearbeitung nur bei Augenabstrichen (Keratokonjunktivitis epidemica), sonst am Folgetag

x3

sofortige Bearbeitung der HIV-Serologie im Rahmen von Nadelstichverletzungen (NSV)